BildungsangeboteSchullebenEuropaschuleVerwaltungAktuelles
< vorheriger Eintrag
21.07.15 10:45 Alter: 4 Jahre

Bunter Hingucker für Johanniter-Kita „Fredolino“


Vordere Reihe von links nach rechts: Gewinnerin Beriwan Gözüken, Erste Stadträtin der Stadt Salzgitter Christa Frenzel, BBS-Schulleiter Reinhard Bähre und Gewinnerin Melisa User. Hintere Reihe von links nach rechts: Ingrid Klipp, Kita-Leiterin, Johanniter-Dienststellenleiterin Samantha Brinkwirth, Hans Joachim Halbach, Johanniter-Regionalvorstand, Alexandra Ruzicka, betreuende Lehrkraft der BBS.

Schüler der BBS Fredenberg entwickelten Logo für Kindertagesstätte in ihrer
Nachbarschaft.

Salzgitter. Orange, rot und grün reihen sich Bauklötze aneinander. Blickfang bildet eine blaue Hand, die förmlich nach dem Betrachter greift. In der Komposition zu lesen ist der Name der Johanniter-Kindertagesstätte: „Fredolino“. Mit diesem kreativen Entwurf setzten sich die Schülerinnen der Berufsbildenden Schulen Fredenberg (BBS) Beriwan Gözüken und Melisa User in einem Logo-Wettbewerb für die Johanniter-Einrichtung als Sieger durch. Am Mittwoch, 15. Juli 2015, wurde der Gewinnerentwurf in der Kita im Otto-Hahn-Ring bekannt gegeben und geehrt.
„Wir freuen uns sehr, dass unser Logo zukünftig für die Kita steht“, bedankte sich Melisa User. Beim Farbkonzept des Logos hätten die beiden Schülerinnen die Organisationsfarben der drei Partner, die an der Kita beteiligt sind, die Stadt Salzgitter, die BBS und die Johanniter als Träger, aufgegriffen, erklärte Beriwan Gözüken.

 

Viele gute Ideen

Die beiden Gewinnerinnen haben gerade die 12. Klasse der Fachoberschule Gestaltung der BBS abgeschlossen. Unter der Leitung von Lehrerin Alexandra Ruzicka haben die beiden jungen Frauen im Wettbewerb mit ihren Klassenkameraden an einem Logo für die Kita gearbeitet. 21 Entwürfe sind dabei entstanden. Gözükens und Users Entwurf machte das Rennen.

 

Schwerere Entscheidung

„Wir hätten gern alle 21 Entwürfe an die Wand der Kita gehängt, so gut haben sie uns gefallen. Aber wir mussten letztlich eine Entscheidung für einen Entwurf treffen, die aus unserer Sicht eine sehr gute Wahl für die Einrichtung ist“, so Samantha Brinkwirth, Dienststellenleiterin der Johanniter ins Salzgitter. Jede Stimme zählt Beteiligt an der Auswahl waren Eltern, Kinder und Vertreter der BBS, der Stadt Salzgitter und der Johanniter. Ihr gemeinsames Votum legte die Entscheidung fest. Die Entwürfe der Logos wurden in der Kita ausgestellt und alle Beteiligten waren dazu aufgerufen, ihre Stimme für ihren Lieblingsentwurf abzugeben.

 

Erkennungsmerkmal der Kita

Das Logo ist nun offizielles Symbol der Kita. Geplant sind unter anderem ein Straßenschild und großes Schild am Gebäude, die vom Logo geziert werden. Erste Stadträtin Christa Frenzel lobte die beiden Gewinnerinnen für ihren kreativen Beitrag und sagte, sie könnten stolz auf sich sein. Das Logo ist das erste Ergebnis der Kooperation der drei Institutionen, das angefasst werden kann. „Mit der engen Verknüpfung der drei Partner möchten wir einen Mehrwert für die Eltern und Kinder der Einrichtung schaffen“, führte Frenzel aus.
Hintergrund des Wettbewerbs ist die bestehende Kooperation zwischen den BBS Fredenberg, der Stadt Salzgitter und den Johannitern, in der alle drei Partner eng  im Bereich der Kita „Fredolino“ zusammenarbeiten und auf allen Ebenen eine gute Vernetzung angestrebt wird. Reinhard Bähre, scheidender Schulleiter der BBS, freute sich bei der Präsentation über die gute Umsetzung der Kooperation: „Wir haben bereits schon etliche Punkte aus dem Kooperationsvertrag umgesetzt. Heute blicken wir auf einen weiteren Baustein in unserer Zusammenarbeit.“

Medieninformation, Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

 


 
 Suche | Sitemap | Datenschutzerklärung | Impressum | Home