BildungsangeboteSchullebenEuropaschuleVerwaltungAktuelles

Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege mit dem Schwerpunkt Hauswirtschaft

  • Bild Schüler mit belegten Brötchen

Ziele

Die einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege mit dem Schwerpunkt Hauswirtschaft bereitet die Schülerinnen und Schüler auf den Ausbildungsberuf der Hauswirtschafterin / des Hauswirtschafters vor.  
Die Anrechnung des erfolgreichen Besuchs der Berufsfachschule auf die Dauer der Berufsausbildung erfolgt nach Maßgabe bundesrechtlicher Regelungen.
Der Besuch der einjährigen Berufsfachschule befreit vom weiteren Besuch der Berufsschule, solange kein Ausbildungsverhältnis abgeschlossen ist.
Bei erfolgreichem Abschluss besteht die Möglichkeit  die 2. Klasse der zweijährigen Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft zu besuchen, in der der Sekundarabschluss I – Realschulabschluss erworben werden kann.

   

Aufnahmevoraussetzungen

In die einjährige Berufsfachschule kann aufgenommen werden, wer den Hauptschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Abschluss nachweist.

   

Ausbildungsgang

Der Unterricht umfasst 36 Wochenstunden und dauert ein Jahr. Während des Bildungsganges wird ein Betriebspraktikum durchgeführt.

UNTERRICHTSFÄCHER ZAHL DER WOCHENSTUNDEN
Deutsch/Kommunikation, Fremdsprache/Kommunikation oder Wahlpflichtanebote, Politik, Sport, Religion 9
   
Fachtheorie und 9
Fachpraxis 18
im Schwerpunkt Hauswirtschaft mit den Lernfeldern:  
- Die Berufsausbildung mitgestalten  
- Grundlegende Versorgungsleistungen ausführen  
- Ausgewählte Versorgungsleistungen erbringen und vergleichen  
- Komplexe Versorgungsleistungen erbringen und vergleichen  
   
Unterrichtsstunden der Klasse pro Woche 36
  • Bilder: Schüler mit Backwaren und bei der Herstellung

Wir über uns

Bei uns wird Arbeit im Team groß geschrieben. Im Rahmen unseres Unterrichts bieten wir regelmäßig Catering für innerschulische Veranstaltungen an, so können wir die erlernten Fähigkeiten in realen Situationen unter Beweis stellen.

Außerdem betreiben wir eine Schülerfirma, in der wir selbst hergestellte Produkte anbieten.

    

Abschlussprüfung

Die schriftliche Prüfung besteht in der einjährigen Berufsfachschule aus einer Klausurarbeit mit einer Bearbeitungszeit von 90 Minuten und ist im berufsbezogenen Lernbereich – Theorie – zu schreiben.
Die praktische Prüfung besteht aus einer praktischen Aufgabe aus dem berufsbezogenen Lernbereich – Praxis.
Die Inhalte der schriftlichen und praktischen Prüfung orientieren sich an den Kompetenzen des ersten Ausbildungsjahres der Ausbildungsberufe, die der Fachrichtung und dem Schwerpunkt zugeordnet sind.


Fahrtkosten

Der Schüler / die Schülerin erhält eine kostenlose Fahrkarte bzw. die Fahrtkosten werden auf Antrag ersetzt, sofern er/sie mindestens 3 km von der Schule entfernt wohnt und noch keinen Realschulabschluss besitzt.

Förderung

Der Schulbesuch kann nach den jeweils im Einzelfall geltenden Bestimmungen, z.B. nach dem  Bundesausbildungsförderungs-gesetz (BAFöG), gefördert werden

 

Anmeldung

Für Ihre Bewerbung benötigen Sie ein Anmeldeformular, das Sie im Sekretariat der Berufsbildenden Schulen Fredenberg oder auf der Downloadseite erhalten. Anmeldeschluss ist jeweils der 20. Februar vor Schulbeginn.

Sprechstunden

Telefonische und persönliche Beratungen für die Aufnahme erfolgen donnerstags von 13.15 – 14.45 Uhr (Schulferien ausgenommen) in den Berufsbildenden Schulen Fredenberg, Zimmer 2.006, Tel.: 05341 839 7304.
Um telefonische Anmeldung unter 05341 839 7301 wird gebeten.

Unterrichtsbeginn

Am ersten Tag nach den jeweils vorausgehenden Sommerferien. Es gilt der vom Nds. Kultusministerium veröffentliche Ferienplan für die öffentlichen Schulen.

Flyer und Anmeldung

zur Downloadseite

 
 Suche | Sitemap | Datenschutzerklärung | Impressum | Home