BildungsangeboteSchullebenEuropaschuleVerwaltungAktuelles

A je to! - Und jetzt geht es los!

Unter diesem freundlichen Aufruf verbirgt sich unser deutsch-tschechischer Jugendaustausch, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Im Rahmen der Aktion Leonardo da Vinci Mobilität wird Lernenden ein freiwilliges berufliches Praktikum (drei Wochen) im Partnerland ermöglicht.  

 

Seit 2007 reisen regelmäßig Schülerinnen und Schüler unserer Austauschpartnerschule Sřediní škola informačnich technologií a socialní péece Brno (Brünn) gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrer nach Salzgitter. Drei Wochen lang arbeiten sie hier in Pflegeeinrichtungen unserer Region und treffen sich mit Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulen Hauswirtschaft sowie Altenpflege. Salzgitteraner Schülerinnen und Schüler absolvieren entsprechend in Brünn, Haupstadt der tschechischen Region Mähren, in Begleitung von Lehrkräften unserer Schule in Pflege- und Betreuungseinrichtungen ihr Praktikum.

Foto oben: TeilnehmerInnen im Kreis der Arbeitskollegen, Brünn 2010

Ziel und Inhalt der Austauschmaßnahme ist vor allem die Arbeitswelt des Partnerlandes kennen zu lernen. Dabei geht es auch darum unterschiedliche Lebensweisen und -stile zu erfahren, um eigene Wege mobil im europäischen Lebensraum gestalten zu können. Besonders gilt es gegenseitige Ängste, Vorurteile und falsche Vorstellungen vom anderen abzubauen.

Im Rahmen der fachpraktischen Erfahrung sollen die tschechischen Lernenden, die zum Teil Deutsch als Fremdsprache erlernen, die Unterschiedlichkeit unserer Ausbildungssysteme erfahren und die Anforderungen des deutschen Arbeitsmarktes an Fachkräfte gerade im sozialen Bereich kennen lernen. Im Gegenzug sollen die deutschen Lernenden, die keine tschechischen Sprachkenntnisse besitzen, sich mit einem anderen Land, einer fremden Sprache auseinander setzen und gleichzeitig die Anforderungen des tschechischen Arbeitsmartes erfahren.

Darüber hinaus soll in der konkreten Arbeit in sozialen Einrichtungen das jeweilige Qualifikationsprofil der Praktikatin/ des Praktikanten erweitert werden. Im angebotenen begleitenden Reflexionsprozess steht u. a. das Auswerten von Selbst- und Fremdwahrnehmung als stärkender Aspekt der Persönlichkeitsweiterentwicklung im Mittelpunkt. Eine ganzheitliche Förderung der Handlungskompetenz ist so gewährleistet. Alle Schülerinnen erhalten über das absolvierte Praktikum ein Zertifikat im Rahmen der so stattfindenden beruflichen Qualifizierung im europäischen Kontext (Europass).

Erfahrungsberichte der Schülerinnen und Schüler zu unseren Reisen finden Sie im Untermenü.

 

 
 Suche | Sitemap | Impressum | Home