BildungsangeboteSchullebenEuropaschuleVerwaltungAktuelles

Anmeldungen sind zurzeit noch möglich.

 

Das

Berufliche Gymnasium
Gesundheit und Soziales

mit dem Schwerpunkt

  

Ökotrophologie

führt zur allgemeinen Hochschulreife und setzt gleichzeitig einen Ausbildungsschwerpunkt in Ernährungswissenschaft, Betriebs- und Volkswirtschaft sowie Informationsverarbeitung.

Damit richtet sich diese Schulform an alle Schülerinnen und Schüler,

  • die ihre berufliche Zukunft in den gefragten Feldern der Ernährungswissenschaft und der Verbraucherpolitik sehen

  • die sich im Bereich Gesundheit und Beratung engagieren wollen

  • und die sich  mit der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) alle weiteren Bildungs- und Karrieremöglichkeiten an Hochschulen erschließen wollen.


Der Schwerpunkt Ökotrophologie vermittelt im ersten Profilfach "Ernährung" naturwissenschaftliche Themen wie Ernährungsmedizien oder Biochemie der Ernährung. Dass falsche Ernährung nicht nur krank macht, sondern auch teuer ist - für den einzelnen wie für die Gesellschaft -, unterstreicht die Bedeutung eines solchen Faches in der heutigen Zeit.

Fächerübersicht

Profilfächer Kernfächer Ergänzungsfächer
Ernährung Deutsch Biologie
Betriebs- u. Volkswirtschaft Englisch Religion
Informationsverarbeitung Spanisch Geschichte
Praxis Mathematik Sport

Prüfungsfachkombinationen

 

1. Prüfungsfach Ernährung
2. Prüfungsfach schriftlich
3. Prüfungsfach Biologie
4. Prüfungsfach Betriebs- und Volkswirtschaft
5. Prüfungsfach (mündlich) Mathematik oder Englisch oder Spanisch


In allen schriftlichen Prüfungsfächern wird das Zentralabitur aurchgeführt.

Die Profilfächer Ernährung und Betriebs- und Volkswirtschaft

  • beschäftigen sich mit dem Menschen als Individuum und als gesellschaftliches Wesen
  • beinhalten betriebliche Aspekte der Lebensmittelproduktion und
    -verarbeitung
  • reflektieren die Möglichkeiten und Grenzen staatlicher Einflussnahme auf die Lebensmittelproduktion
  • betrachten schließlich individuelles, betriebliches und staatliches Handeln im globalen Spannungsfeld der Ökotrophologie.

Es erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit den Fächern Praxis und Informationsverarbeitung.

Warum Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales?

Aus der Presse:

Wissenschaft mit Zukunft:
"Wird über eine sinnvolle Ernährung gesprochen, sind nicht mehr allein gesundheitliche Auswirkungen der Lebensmittel auf den Menschen von Interesse, sondern die Frage der Nachhaltigkeit oder Zukunftsfähigkeit der Ernährung gestellt…" (Info Studium Ernährungsökologie)

Studienfakultät Ernährungswissenschaften, TU München:
"Nahrung, Ernährung und Stoffwechsel geraten zunehmend in den Fokus des wissenschaftlichen Fortschritts…"

Mehr Info?

Eine Lehrkraft der BBS Fredenberg kommt auch in euere Schule und informiert über unser Angebot - achtet auf unsere Informationsveranstaltungen.

Noch Fragen zum Beruflichen Gymnasium?

Schau nach auf der Seite Häufige Fragen oder schick eine Mail an: gym@bbs-fredenberg.de

Anmeldung

Das Anmeldeformular für die Bewerbung erhält man im Sekretariat der Berufsbildenden Schulen Fredenberg oder auf der Downloadseite "Flyer und Anmeldung". Anmeldeschluss ist jeweils der 20. Februar vor Schulbeginn.

Sprechstunden

Telefonische und persönliche Beratungen für die Aufnahme erfolgen donnerstags von 13.15 – 14.45 Uhr (Schulferien ausgenommen) in den Berufsbildenden Schulen Fredenberg, Zimmer 2.006, Tel.: 05341 839 7304.
Um telefonische Anmeldung unter 05341 839 7301 wird gebeten.

Unterrichtsbeginn

Am ersten Tag nach den jeweils vorausgehenden Sommerferien. Es gilt der vom Nds. Kultusministerium veröffentliche Ferienplan für die öffentlichen Schulen.

Flyer und Anmeldung

zur Downloadseite

 
 Suche | Sitemap | Impressum | Home