BildungsangeboteSchullebenEuropaschuleVerwaltungAktuelles

Berufsfachschule Mechatronik

Bild Schüler bei der Arbeit

Ziele

Die einjährige Berufsfachschule Mechatronik für Realschulabsolventinnen/-absolventen vermittelt Schülerinnen und Schülern in einem einjährigen berufsbezogenen Bildungsgang grundlegende Fertigkeiten und Kenntnisse des Berufsfeldes Mechatronik.

Mit dem erfolgreichen Besuch der Berufsfachschule kann eine Schülerin / ein Schüler den Erweiterten Sekundarabschluss I - Realschulabschluss - erreichen.

Aufnahmevoraussetzungen

In die einjährige Berufsfachschule  Mechatronik für Realschulabsolventinnen/-absolventen kann aufgenommen werden, wer den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsabschluss besitzt. In den Fächern Mathematik und Physik sind mindestens befriedigende Leistungen erwünscht.

Abschlussprüfung

In der Berufsfachschule wird im berufsbezogenen Lernbereich - Theorie -  und im berufsbezogenen Lernbereich - Praxis - eine Abschlussprüfung durchgeführt.

Im berufsbezogenen Lernbereich - Theorie - besteht die schriftliche Prüfung aus einer Klausur mit einer Bearbeitungszeit von 90 Minuten.

Die praktische Prüfung besteht aus einer praktischen Aufgabe aus dem berufsbezogenen Lernbereich - Praxis.

Die Inhalte der schriftlichen und praktischen Prüfung orientieren sich an den Kompetenzen des ersten Ausbildungsjahres des Ausbildungsberufes Mechatroniker/in.

Ausbildungsgang

Der Unterricht umfasst 36 Wochenstunden und dauert ein Jahr.

Unterrichtsfächer

UNTERRICHTSFÄCHER WOCHENSTUNDEN
Deutsch/Kommunikation, Fremdsprache/Kommunikation, Politik, Sport, Religion 9
   
berufsbezogener Lernbereich:  
Theorie 9
mit den Lernfeldern:  
- Analyse von mechatronischen Systemen  
- Herstellen von Teilsystemen  
- Installieren von elektrischen Betriebsmitteln  
- Untersuchung des Informationsflusses in elektrischen und pneumatischen Baugruppen  
- Kommunikation in Datenverarbeitungssystemen  
   
Praxis 18
Die Lernfelder im Bereich Fachpraxis sind identisch mit der Fachtheorie.  
   
Unterrichtsstunden der Klasse pro Woche 36

Förderung

Der Schulbesuch kann nach den jeweils im Einzelfall geltenden Bestimmungen, z.B. nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG), gefördert werden.

Anmeldung

Für Ihre Bewerbung benötigen Sie ein Anmeldeformular, das Sie im Sekretariat der Berufsbildenden Schulen Fredenberg oder auf der Downloadseite erhalten. Anmeldeschluss ist jeweils der 20. Februar vor Schulbeginn.

Sprechstunden

Telefonische und persönliche Beratungen für die Aufnahme erfolgen donnerstags von 13.15 – 14.45 Uhr (Schulferien ausgenommen) in den Berufsbildenden Schulen Fredenberg, Zimmer 2.006, Tel.: 05341 839 7304.
Um telefonische Anmeldung unter 05341 839 7301 wird gebeten.

Unterrichtsbeginn

Am ersten Tag nach den jeweils vorausgehenden Sommerferien. Es gilt der vom Nds. Kultusministerium veröffentliche Ferienplan für die öffentlichen Schulen.

Flyer und Anmeldung

zur Downloadseite

 
 Suche | Sitemap | Impressum | Home